Home | Kontakt | Sitemap | FR | ENDruckansicht | Schrift grösser/kleiner | Mobile-Ansicht

Variations - Literaturzeitschrift der Universität Zürich

 
variations21

Variations 21

Die aktuelle Nummer von Variations beschäftigt sich mit dem Thema "Formeln". Inhalt

Willkommen auf der Homepage von Variations!

«VARIATIONS» ist die komparatistische Literaturzeitschrift der Universität Zürich. Sie ist ein dreisprachiges Forum für alle Angehörigen der Universität und fördert den Austausch im Bereich der Literaturwissenschaft.

Jede Ausgabe versammelt literaturwissenschaftliche Artikel zu einem thematischen Schwerpunkt, gefolgt von Beiträgen zu aktuellen Fragen der literaturwissenschaftlichen Diskussion, die nicht an das Thema des Hefts gebunden sind. In einem dritten Teil werden literarische Texte sowie Bilder vorgestellt. Rezensionen von Neuerscheinungen beschliessen das Heft.

 

Die Literatur ist die Variation dessen, was sie nie sein kann: die Variation ihrer selbst. Ihr Thema ist, dass sie es nicht ist.

Variation ist Bewegung. Bewegung ist Variation.

Die Lektüre, wenn sie gelingt, ist eine Variation, nicht des Textes, sondern des vom Text  Variierten. Und daher eben doch auch des Textes.

Komparatistik: Texte als Variationen lesen.

 

(Hans-Jost Frey, in Variations 1)