Variations 5

Fälschungen / Faux / Fakes

hg. Thomas Honegger, Thomas Hunkeler, Sylvie Jeanneret

Schon der dreisprachige Titel dieser Ausgabe ist Programm, da er drei Begriffe synonymisch verwendet, die weit davon entfernt sind, deckungsgleich zu sein. In die angestrebte Identität schleicht sich Differenz; das Original wird in Frage gestellt und in Bewegung gebracht. Die Trennung zwischen wahr und falsch ist so brüchig wie jene zwischen Dokumentation und Kreation. Denn ist nicht jede Kreation, und also auch die Fälschung, in einem gewissen Sinne wahr ?

Thematische Beiträge

Christina Vogel: "Une fausse pièce" au coeur du projet autobiographique : les romanesques d'Alain Robbe-Grillet

David H. Jones: Deception and Disclosure in Claude-Louis Combet's Le recours au mythe

Nicole Hutter: Fälschung einer Fälschung: Die Protokolle der Weisen von Zion

Peter Hughes: Dichtung, Wahrheit, Lüge: Fritz Recks Tagebuch eines Verzweifelten

Maya Huber: Las Vegas and Beyond: Authentic Reproductions or Urban Caricatures?

Thomas Olver: A Chip off the Old Block: Surrealism and the Shadows of Realist Representation

Karl Kürtös: La «pratique de l'emprunt» : Louis-René des Forets et Le Bavard

Luzius Keller: Exercices mimologiques proustiens

Thomas Honegger/Sabina Müller: Re-forging the Ancestral Tongue - Seamus Heaney's New Translation of Beowulf

Alain Corbellari: Un Fabliau retrouvé : essai d'édition critique du Chevalier à la poubelle

Daniel Ammann/Jürg Seiberth: "Wer die Wahrheit liebt, dem darf auch die Lüge nicht fremd sein..." Nachforschungen zum Fälscher Roman Ingold Schuenze (1848 bis 1917)

Literarische Texte

Henri Petter: Imitations

Gabriele Utz: Life-Structures

Raphaël Baroni: Berlin

Michel Vanni: Poèmes

Sylvie Jeanneret: Hurler dans le regard des autres

Lucas Ndoh: Poèmes

Marco Abbondio: How to read a drawing?

Christine Weder: Pfau im Rauch

Matthieu Messagier: Cartes postales

Rezensionen, Projekte, Tagungsberichte